Linearuhr wird restauriert und verschoben

Linearuhr Restaurierung

13. Okt. 2018 | Immer wieder fragen sich Passanten und Touristen in der Wilhelmsstraße, wo die Linearuhr bloß geblieben ist. Der Grund: Die Lichtskulptur wird zur Zeit restauriert. Statt wie bisher Glühlampen soll das Wahrzeichen des Quartiers künftig mit LED-Technik ausgestattet sein. Außerdem wird es leicht versetzt.

Das Lichtobjekt am oberen Ende der Kasseler Wilhelmsstraße, das mit 39 Glühbirnen in ungewöhnlicher Art und Weise die Uhrzeit anzeigte, feierte letztes Jahr sein 40-jähriges Jubiläum – nichtsdestotrotz waren die Spuren der Zeit nicht zu übersehen: Blessuren durch gerammte Fahrzeuge des verstärkten Lieferverkehrs und eine veraltete Lichttechnik. Eine Restaurierung war notwendig geworden.

Mitte August wurde die „lichtkinetische Skulptur“ von der Stadt Kassel, der das neun Meter hohe Objekt von Künstler und Ingenieur Peter Hertha im Jahr 1977 geschenkt worden war, abgebaut. Die restaurierte Uhr soll künftig mit modernster LED-Technik betrieben werden. Außerdem soll sie an einem neuen Standort platziert werden, wenige Meter entfernt, wie die Stadt mitteilt. Man wolle damit einen besseren Schutz der Skulptur vor dem Lieferverkehr ermöglichen und die bisherigen hohen Reparaturkosten reduzieren. Der Kunstbeirat habe der Standortversetzung zugestimmt.

Linearuhr wird restauriert

So sah die Lichtskulptur bisher aus. Künftig soll sie mit LED-Technik betrieben werden.

Angeregt wurde die Restaurierung vom Verein Quartier Wilhelmsstraße e.V sowie auch durch die Töchter des 1991 verstorbenen Künstlers. Ursprünglich war geplant, die restaurierte Linearuhr Ende September wieder aufzustellen. Doch wie Michael Schwab von der Pressestelle der Stadt Kassel mitteilt, gibt es Verzögerungen: „Die Restaurierung der Uhr bzw. ihrer Komponenten gestaltet sich jetzt, wo nähere Untersuchungen möglich und dadurch neue Abstimmungen erforderlich sind, aufwendiger als gedacht. Wir rechnen mit einem Aufstellungstermin frühestens Mitte November.“

Fotos: Kettler Kommunikation

←  Zur News-Übersicht

Das Quartier Wilhelmsstraße freut sich auf Ihren Besuch!