Heimatliches Einkaufen im Quartier Wilhelmsstraße

Heimat shoppen

22. Aug 2018 | Attraktive Einkaufsmöglichkeiten, vielseitige Gastronomie und Dienstleistungsangebote sind das Aushängeschild einer jeden Stadt. Besonders die inhabergeführten Geschäfte mit ihren oft unverwechselbaren Angeboten und dem besonderen Kundenservice sorgen für große Attraktivität – so wie im Quartier Wilhelmsstraße. In Kassel will jetzt die Kampagne „Heimat shoppen“das Bewusstsein für die Wichtigkeit des stationären Handels schärfen.

Ziel der Kampagne ist es, den stationären Handel vor Ort zu stärken. Es geht darum, ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass die ansässigen Unternehmen allesamt wichtig für eine lebendige und funktionierende Stadt sind, der Einkauf vor Ort die Attraktivität der Stadt langfristig sicherstellt und es schön ist, bei „Nachbarn und Freunden“ zu kaufen, in der „Heimat“ zu „shoppen“ eben.

Viel von der gewünschten Wertschätzung und Sympathie wird dabei dem Quartier Wilhelmsstraße zuteil. Kein Wunder: Nirgendwo sonst in Kassel finden sich so viele inhabergeführte Geschäfte, spezialisierte Dienstleister und individuelle Angebote, die man so nur hier findet, wie im Quartier zwischen Wilhelmsstraße, Neue Fahrt und Wolfsschlucht. Weiteres Plus: Das Quartier-interne Parkhaus an der Garde-Du-Corps-Straße und die sehr gute Erreichbarkeit mit allen Verkehrsmitteln samt nahegelegenen Straßenbahnhaltestellen.

„Heimat shoppen“ bietet eine Reihe von Vorteilen

Erkennungsmerkmal der von der IHK Kassel-Marburg initiierten Aktion am Samstag 8. September sind die mit entsprechendem Logo bedruckten Einkaufstüten, die an die Kunden verteilt werden. Die Vorteile des „Heimat shoppens“ in Kürze: Es stärkt die Wirtschaft Ihres Ortes, schont Umwelt und Geldbeutel, sorgt für lebendige Innenstädte, sichert Arbeits- und Ausbildungsplätze, unterstützt Vereine, Initiativen und Veranstaltungen – mit dem Ziel der Stärkung des Standortes und bedeutet Einkaufen bei Nachbarn und Freunden.

Kooperationspartner sind die hessischen Wirtschaftsjunioren, die Sparkassen aus den beteiligten Landkreisen, girocard, die HNA sowie die örtlichen Gewerbevereine und Stadtmarketingorganisationen. „Heimat shoppen“ findet neben Kassel in den Gemeinden Bad Emstal, Bad Hersfeld, Baunatal, Borken und Fritzlar sowie in Großalmerode, Immenhausen, Kaufungen, Stadtallendorf und Witzenhausen statt. Außerdem ist die Aktion in Marburg, Oberaula und Schenklengsfeld präsent.

Das Einkaufen und der Besuch im Quartier Wilhelmsstraße lohnt sich immer.

Weitere Informationen unter: www.heimat-shoppen.de

 

←  Zur News-Übersicht

Das Quartier Wilhelmsstraße freut sich auf Ihren Besuch!