Cineplex Capitol setzt neue Maßstäbe

Cineplex-Capitol-Kino in der Wilhelmsstraße Kassel wurde modernisiert

21. August 2017 | Kino für allerhöchste Ansprüche: Getreu diesem Motto ist das Cineplex Capitol aufwändig modernisiert worden. Das auf ganzer Linie begeisternde Resultat setzt Maßstäbe bei Technik, Komfort und Service.

Was genau ist nun passiert? Die Frage sollte besser lauten: „Was nicht?“ Los geht es beim Sitzkomfort, der in allen Sälen und sämtlichen Sitzbereichen inklusive des Parketts spürbar verbessert wurde. Neben den deutlich erhöhten Sitzbreiten wurden fast alle Sessel – ausgenommen im Parkett – mit Kopfstützen und überbreiten Armlehnen ausgestattet. Zudem wurden die Sichtlinien optimiert. Außerdem wurden die exklusiven, zunächst im Cineplex Baunatal eingeführten Premiumlogen und Longchair-Sitzbereiche nun auch in Kassel umgesetzt und im Fall der Premiumloge sogar noch weiterentwickelt: An die Stelle der in Baunatal verwendeten Logensessel locken nochmals hochwertigere Komfortsessel – in den obersten Reihen als „Premium Plus“-Angebot auch mit individuell einstellbaren Rückenlehnen und Tischen.

Hinzu kommt eine regionale Neuerung: Unter dem Label „Cinema Deluxe“ hält in Kassel ein veritables Luxusangebot Einzug. Extrem breite Ledersessel mit motorisch einstellbarer Neigung, Service am Platz, eine eigene VIP-Lounge vor dem Saal und die persönliche Begrüßung mit einem Getränk sind Eckpunkte eines Angebots, dass seinen Teil dazu beitragen soll, das Kinoerlebnis „auf ein völlig neues Level“ zu heben.

Sitzkomfort ist das A und O

Dass sämtliche Gäste beim Betreten der Säle durch die Luxus- bzw. Premium-Sitzreihen schreiten, hat übrigens durchaus beabsichtigte Nebeneffekte, erklärt Kinochef Schäfer. „Zum einen werden wir damit dem Bedürfnis des ‚Sehens und Gesehen Werdens‘ gerecht, zum anderen machen die sichtbaren Vorzüge Lust, sich beim nächsten Besuch auch einmal etwas mehr zu gönnen.“ Dass diese Hoffnung eine berechtigte ist, zeige das Beispiel Baunatal. Gerade das Premium-Angebot des Mitte 2015 eröffneten Hauses trage dazu bei, bislang Kinoabstinente zu regelrechten Stammgästen zu konvertieren. Auch die in den beiden Häusern regelmäßig durchgeführten Befragungen hätten ergeben, dass der Sitzkomfort für die meisten Gäste ein entscheidendes Kriterium sei.

Luxuriöser Sitzkomfort im Cineplex Capitol in Kassel

Premium-Sitzkomfort mit breiten Sitzflächen, Armlehnen und Kopfstützen – so macht Kino Spaß.

D-Box-Spezialsessel, die synchron zum Film vibrieren

Spektakuläres Erlebnis für die Sinne: D-Box-Spezialsessel, die synchron zum Film vibrieren und sich leicht bewegen.

Zurück zu den weiteren Raffinessen in Kassel: In den Sälen 1, 2 und 3 wurden jeweils in einzelnen Reihen sogenannte Motion-Seats der Marke D-Box installiert. Spezialsessel, die synchron zum gezeigten Film vibrieren und sich leicht bewegen. Das Ganze lässt sich mittels indivuell einstellbarer Elektromotoren individuell regeln. Ein spektakuläres Gefühl, das nicht nur bei Actionfilmen oder Weltraum-Abenteuern unvergessliche Kinoerlebnisse beschert. Ergänzt wurden diese Säle mit Dolby-Atmos-Anlagen für besten Ton, während ansonsten optimierte „Novo Line Array“-Systeme für den richtigen Klang sorgen.

Mit hochwertigem 3D-Angebot punkten

Damit nicht genug. Sämtliche Leinwände der sieben barrierefreien Säle wurden um 20 bis 30 Prozent vergrößert, im größten Saal 1 kamen so 35 qm hinzu. Mit dem Sprung von 2K auf 4K liefert die Projektion nun gestochen scharfe Bilder. Sechs Säle sind nun nach Aktualisierung der Systeme 3D-fähig. Gerade weil sich 3D im Heimbereich auf dem Rückzug befinde, könne das Kino mit einem hochwertigen Angebot in diesem Bereich punkten“, sagt Schäfer. Dass sich 3D im Kino zuletzt tatsächlich wachsender Beliebtheit erfreute, zeigten die jüngsten FFA-Zahlen. Zum Gesamterlebnis tragen zudem digital gesteuerte LED-Installationen bei, die vor Beginn des Hauptfilms für individuelle Lichtstimmungen und -spiele sorgen. Umbauten der Zugänge erlauben es nun, dass ein Betreten oder Verlassen des Saals während laufender Vorstellungen praktisch nicht mehr wahrnehmbar ist.

Modernisierte Bar mit erweitertem Angebot - man kann hier ordern und sich am Platz bedienen lassen.

Modernisierte Bar mit erweitertem Angebot – man kann hier ordern und sich am Platz bedienen lassen.

Auch außerhalb der Säle blieb kaum ein Bereich unangetastet: die gesamten Innenräume inklusive der sanitären Einrichtungen wurden komplett neu gestaltet. Dazu kommen modernisierte Ticketkassen und Concessions-Bereiche mit erweitertem Produktsortiment und  eine Bar auf der Zwischenebene, an der Gäste Cocktails, eine Weinauswahl und ein kleines Speisenangebot wie Flammkuchen genießen können. Die Theken wurden so gestaltet, dass perspektivisch „Fast Lane“-Schalter eingerichtet werden können. Zwar sei der an einigen Cineplex-Standorten testweise angebotene Online-Verkauf von Snacks & Getränken noch auf keine allzu große Resonanz gestoßen, allerdings bleibt die Gruppe an dem Thema dran – und in Kassel ist man für eine etwaige Umsetzung vorbereitet.

Insgesamt rund 2,5 Millionen Euro ließ sich der Betreiber den Relaunch kosten, der nicht zuletzt von den positiven Erfahrungen mit hochwertigen Angeboten aus Baunatal geprägt ist. Sollte das neue Luxuskonzept in Kassel aufgehen, dürfen sich auch die Baunataler Kinogänger auf ein entsprechendes Angebot freuen. Wie Schäfer ankündigt, fasse man eine Erweiterung des dortigen Hauses ins Auge. Die zusätzlichen Säle könnten dann ebenfalls „Cinema Deluxe“-Sitzreihen Platz bieten.

„Wir wollten das Erlebnis für unsere Gäste völlig neu definieren und rund um das perfekte Bild und den perfekten Ton einen ebenbürtigen Rahmen schaffen. Kurz gesagt: Einen einzigartigen Ort, der nicht nur unsere Position als regionaler Marktführer stärkt, sondern der vor allem dauerhaft gegen die Vielzahl an Home-Entertainment-Angeboten bestehen kann. Ich denke, dies ist uns auf beeindruckende Weise gelungen“, resümiert Schäfer.

Fotos: Cineplex Capitol

←  Zur News-Übersicht

Das Quartier Wilhelmsstraße freut sich auf Ihren Besuch!