Casseler Freyheit lockt mit Zirkus-Meile

Kleine Künstlerinnen des Circus Rambazotti üben für die Casseler Freyheit

12. Oktober 2017 | Verkaufsoffene Geschäfte, ein fröhliches Rahmenprogramm mit vielfältigen Zirkusvorführungen und einiges mehr erwartet die Besucher am Sonntag, den 29.10. im Quartier.

Wie jedes Jahr am letzten Sonntag im Oktober öffnen die Geschäfte in der Wilhelmsstraße von 13 bis 18 Uhr. Begleitet wird das Event von einem bunten Rahmenprogramm. Das Quartier Wilhelmsstraße verwandelt sich, getreu dem historischen Motto der Gaukler und Spielleute, in eine Zirkus-Meile. Die kleinen Künstler des internationalen Kinder- und Jugendcircus Rambazotti, in dem wöchentlich bis zu 400 Kinder trainieren, präsentieren ihr Können mit vielen Vorführungen und Mitmach-Aktionen. Nach Einbruch der Dämmerung verzaubern Feuerartisten das Quartier und sorgen für ein aufregendes Flair. Das Quartier Wilhelmsstraße verspricht, wieder ein sinnlicher und erlebnisreicher Genuss für Jung und Alt zu werden.

Das jährliche frühherbstliche Großereignis geht übrigens bis ins frühe Mittelalter zurück. Im Jahr 1336 hatte Landgraf Heinrich II den Kasseler Kaufleuten im damaligen Stadtteil Casseler Freyheit die Erlaubnis erteilt, jährlich an vier Sonntagen ihre Waren anzubieten. Gleichzeitig sollte, so die Vorgabe, ein Jahrmarkt als Rahmenveranstaltung ausgerichtet werden. Auch heute noch, im Jahr 2017, wird die beliebte Tradition aufrechterhalten und die einzelnen „Tore“ der Händler mit ihren Geschäften öffnen sich für die Besucher.

Junge Künstlerin des Circus Rambazotti

Unsere Fotos zeigen junge Künstlerinnen des Circus Rambazotti

Fotos: Circus Rambazotti

←  Zur News-Übersicht